Unterrichtsinhalte mit Thinglink zum Leben erwecken

Beschreibung: Mit der Plattform Thinglink lassen sich (360-Grad) Fotos und Videos in kürzester Zeit problemlos zu einer interaktiven Wissensquelle mit nahezu unbegrenzten Anwendungsmöglichkeiten verwandeln. Zusatzinformationen in Form von Text, Bild, Audio, Videos und Hyperlinks können schnell und unkompliziert hinzugefügt und (ggf. kostenpflichtig) gehostet werden. Anwendungsbeispiele aus der Praxis umfassen einen virtuellen Klassenraum mit Zusatzangeboten im Englischunterricht des 6. Jahrgangs, sowie eine von SuS erstellte virtuelle 360-Grad Tour durch Seattle im Englischunterricht des 9. Jahrgangs.

Ziele des Workshops: Förderung der Kompetenzen Kommunizieren, Kooperieren, Produzieren und Präsentieren

Verwendete Tools: Thinglink

Schulform: Sek1, Sek2

Zielgruppe: alle Interessierte

Foto: Rawpixel.com_shutterstock_614398169-scaled-e1616666605945.jpg

 

 

Diese Veranstaltung findet im Rahmen der Lehrerfortbildung mobile.schule FLATRATE statt und kann hier gebucht werden.

Datum

Dienstag, 8. Februar 2022

Uhrzeit

18:30 - 19:30

Referent

  • Jan Stapel
    Jan Stapel

    Lehrer an einem Gymnasium für die Fächer Englisch und Sport, arbeitet seit 2015 mit Tablets im Unterricht und ist als Referent im Bereich Lernen mit digitalen Medien seit 2018 im Einsatz. Quatschte bereits als Kind viel mit dem Kassettenrekorder und erfreute sich an den Aufnahmen. Die daraus resultierende Begeisterung für kreative Audio- und Videoprojekte entwickelte sich zu einer überzeugten Auffassung von Fremdsprachenunterricht, der Kreativität und Kommunikation in den Mittelpunkt stellt.

QR Code